Outdoorpartner Brand
                                                              [Home]                  Anmelden

Outdoorpartner.at ist ein nützliches Potral für das Auffinden von passenden Outdoorpartnern. Sie können in "Brand" suchen, eine Mitgliederkarte mit der genauen Lage ist vorhanden.

Brand:

Hochalpen: Montafon Brand

+++++++++ Subdomain-SEE START +++++++++

"Brand" Infos: (1)
*Link* (2)
Error: Table 'webx102db1.seensubdomain' doesn't exist
"Gemeinden am Brand": (3)
*Link* (4)
Badeplatz (5)

+++++++++ Subdomain-SEE END +++++++++

Gewässer Brand:
Seen:

Bach, FluĂź, Teich, Quelle:

Info/Platz:
andere Gemeinden:
Muggendorf Outdoorpartner
Maria-Lanzendorf Outdoorpartner
Schenkenfelden Outdoorpartner
Aderklaa Outdoorpartner
Traunstein Outdoorpartner


empfohlene Webseiten:

Katastralgemeinden von Brand:
Katastergemeinde (KG):
Brand
Brand
Katastralgemeindenummer 90004 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 80105 (PG-Nr.)
Postleitzahl 6708 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:
Bundesland Vorarlberg
Bezirksgericht Bludenz
BG-Code 8011

Ortschaft:
Brand Brand



Siedlungen:


Brand-Nagelberg.Geschichte.Einwohnerentwicklung.

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 1820 Einwohner. 1991 hatte die Marktgemeinde 2013 Einwohner, 1981 2188 und im Jahr 1971 2461 Einwohner.

Quellenangabe: Die Seite "Brand-Nagelberg.Geschichte.Einwohnerentwicklung." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 19:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Brand-Nagelberg.Geschichte.Einwohnerentwicklung.

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 1820 Einwohner. 1991 hatte die Marktgemeinde 2013 Einwohner, 1981 2188 und im Jahr 1971 2461 Einwohner.

Quellenangabe: Die Seite "Brand-Nagelberg.Geschichte.Einwohnerentwicklung." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 19:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Infrastrukur/Einrichtungen:
Gasbrand (Feuer)
Altes Theater (Dessau-Ro??lau)
Feuerwalze (Brand)
Flammbrand
Lauffeuer


Die Seite Kategorie: Brand aus der Wikipedia Enzyklopädie
Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂĽgbar.

Brand-Laaben.Wirtschaft und Infrastruktur.

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 52, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 132. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 542. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 48,74 Prozent. Brand-Laaben ist Mitglied der Wienerwald Initiativ Region.

Quellenangabe: Die Seite "Brand-Laaben.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 16. März 2010 19:37 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Brand-Nagelberg.Geografie.

Brand-Nagelberg liegt im Waldviertel in Niederösterreich. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 36,63 km?². 68,22 Prozent der Fläche sind bewaldet. Katastralgemeinden sind Alt-Nagelberg, Brand, Finsternau, Neu-Nagelberg und Steinbach.In Neu-Nagelberg besteht ein Grenzübergang der Europastrasse 49 ins tschechische Hal??mky. Ausserdem führt von Finsternau der Wandergrenzübergang RapÅ?ach-Sp??leniÅ?tÄ›/Brand durch die Wälder ins tschechische Mal?½ Lond?½n.

Quellenangabe: Die Seite "Brand-Nagelberg.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 19:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Brand-Laaben.Wirtschaft und Infrastruktur.

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 52, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 132. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 542. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 48,74 Prozent. Brand-Laaben ist Mitglied der Wienerwald Initiativ Region.

Quellenangabe: Die Seite "Brand-Laaben.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 16. März 2010 19:37 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.






Grafendorf bei Hartberg.Geografie.Geografische Lage.

Grafendorf bei Hartberg liegt im oststeirischen Hügelland ca. 6 km nördlich der Bezirkshauptstadt Hartberg nahe der Grenze zum Burgenland. Im Norden der Marktgemeinde entspringt die Hartberger Safen, die sie anschliessend der Länge nach durchfliesst und zahlreiche kleinere Bäche aufnimmt. Der Ostteil der Gemeinde wird vom Lungitzbach, einem rechten Nebenfluss der Lafnitz, entwässert.

Quellenangabe: Die Seite "Grafendorf bei Hartberg.Geografie.Geografische Lage." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 23. März 2010 12:31 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Geras.Geografie.

Geras liegt im nördlichen Waldviertel in Niederösterreich nördlich von Horn, das 22 Strassenkilometer entfernt ist. Die Fläche der Stadtgemeinde umfasst 67,66 Quadratkilometer. 35,21 Prozent der Fläche sind bewaldet.Katastralgemeinden sind Dallein, Fugnitz, Geras, Goggitsch, Hötzelsdorf, Harth, Kottaun, Pfaffenreith, Purgstall, Schirmannsreith, Sieghartsreith, Trautmannsdorf.

Quellenangabe: Die Seite "Geras.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 17. März 2010 09:42 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Mondsee.Kultur.

  • Galerie Schloss Mondsee
  • BĂĽrgermusikkapelle Mondsee
  • Sängerbund
  • Goldhaubenfrauen
  • Spielgemeinschaft Mondseer Jedermann
  • Kultur- und Veranstaltungszentrum mit Kreuzgang und Kreuzhof im Schloss Mondsee
  • Musiktage Mondsee, klassische Konzertwoche Ende August, jährlich (siehe weblinks)
  • Junge BĂĽhne Mondsee (Laientheatergruppe seit 1992 - Jährliche AuffĂĽhrungen meist im Jänner

Quellenangabe: Die Seite "Mondsee.Kultur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 12. Februar 2010 23:27 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Ortschaften:

Brand,
Höfe:

Siedlung:

Wege: